Menü
Kunst und Demokratie in Sachsen

2022

Wir sind wild entschlossen, im Sommer 2022 wieder mit buntem Bus voll Kulturschaffender auf Tour zu gehen - diesmal im Leipziger Land. Im August / September werden wir an 6 Orten künstlerische Mitmachaktionen für Menschen von 3 bis 103 open air und eintrittsfrei anbieten, um konstruktive Ausdrucksformen zu stärken.

Möchten Sie, dass wir in Ihren Ort kommen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Ansprechpartner

Kontakt

Lauter Leise Kulturfest auf Rädern
Sechs Feste in und mit Städten und Dörfern im Leipziger Land

Anliegen

Wie können wir in Sachsen ein Gemeinschaftsgefühl stärken, das nicht auf Ausgrenzung des Anders-Erscheinenden, sondern auf Verbindendes setzt? Auf Empathie, Dialog, auf gelingendes Miteinander? Wie machen wir die Fähigkeiten, die Menschen besitzen oder die in ihnen schlummern, spürbar? Wie kommunizieren wir auf Augenhöhe, schaffen Raum für Austausch und Gefühle fernab von Vorurteilen und Absolutismen? Nach einer pandemiebedingten fast kulturlosen Zeit und generell?

Im Jahr 2017 haben wir bereits eine Lauter Leise Sommertour organisiert, damals im Landkreis Bautzen und dabei Erfahrungen gesammelt in dem Format eines aufsuchenden Festivals. Wir waren in einer Woche an 12 Orten, im Vorfeld konzipiert mit den Akteur*innen vor Ort, mit einem Bus voll Kulturschaffender, die kreative Mitmachaktionen anboten, während die Mitorganiserenden vor Ort das Essen stellten, wie z.B. die Feuerwehr in Pulsnitz, eigene Kunst präsentierten wie z.B. TanzArt in Bautzen oder zu Mitmachaktionen einluden, wie z.B. Bollywoodtanz in Kirschau.

2022 organisieren wir eine zweite Sommertour, diesmal im Landkreis Leipziger Land. Ein Bus wird das gesamte Equipment (Bierzeltgarnituren, Druckwerkstatt, Zelte, Instrumente) und unsere Botschaft für ein kulturvolles und vielfältiges Sachsen tragen. Für die Sommermonate 2022 wollen wir gemeinsam mit Dorfvorstehern, Kirchen und Vereinen 6 Feste planen und während der Umsetzung mindestens einen Tag und eine Nacht an einem Ort verweilen, um in einen intensiven Austausch mit dem Ort, seiner Ausstrahlung, seinen Bewohner*innen zu treten.

Solche aufsuchenden Formate haben den Vorteil, dass sie auch Orte erreichen, die aus eigener Kraft kein Kulturfest stemmen können und sich Unterstützung dabei wünschen, ein gemeinsames Erlebnis zu schaffen.

Wir wollen kulturelle Teilhabe im ländlichen Raum stärken und zum gegenseitigen Empowerment beitragen, mit bestehenden und neuen Kooperationspartner*innen wie mit u.a. Dorf der Jugend Grimma, Kinder- und Jugendring Landkreis Leipzig / Rollschuhbahn Bad Lausick, Bon Courage Borna, Netzwerk für Demokratische Kultur Wurzen.

Als Mitwirkende des Kulturfestes auf Rädern 2022 sind folgende Punkte geplant und Akteur*innen angefragt:

Bilderwelten

Kinder gestalten mit Linoldruck ihre eigenen Welten. Erwachsene vom Buchkinder Leipzig e.V. stehen nur beiseite, wo Hilfe erwünscht ist. Im Anschluss an das Gestalten eines ganz eigenen Bildes erzählen die Kinder über ihre Bilder und ihre Gedanken dazu. So wird Ausdrucksfreude und Selbstwirksamkeit gestärkt. Oft greifen auch Eltern oder Großeltern zu Linolschnittmesser, Walzen und Farbe und das dürfen sie! (Auf ihrem Bild.) https://www.buchkinder.de/

Musikworkshop

Der Musiker und Germanist Ezé Wendtoin stellt Instrumente aus Burkina Faso vor, erzählt zu Alltag und Festen in seiner ersten Heimat. Alle Teilnehmenden können die Instrumente ausprobieren, sie tanzen und singen gemeinsam. Dabei werden verschiedene Fähigkeiten gestärkt wie Körperkoordination und Musikalität. Durch das Erzählen und beantworten von Fragen (Gibt es bei euch Löwen? Arbeiten die Leute überhaupt?) entsteht ein differenzierteres Bild des afrikanischen Kontinents. Vorurteile oder potenzielle Berührungsängste gegenüber people of color werden im frohgemuten Miteinander abgebaut. Kinder, die diese interkulturellen Workshops erlebt haben, fragen noch nach Jahren: „Wann kommt Ezé wieder?“ https://www.eze-music.com/

Sieben Minuten Lesebühne

Die Lesebühnenautor*innen Franziska Wilhelm, Roman Israel und der Lyriker Yamen Hussein lesen eigene Texte, in denen es um Ankommens- und Umbrucherfahrungen geht, lyrischnachdenklich bis unterhaltsam und vielschichtig. Sie ermutigen Schreibende vor Ort, ihre eigenen Texte vorzustellen in der Art und Weise, wie es für diese stimmig ist, als Lesung sieben Minuten auf der Lesebühne und/oder vorausgehend Workshop und Einzelgespräch. Jedem Gedicht, jeder Geschichte möchte dieses Format Gehör verschaffen.

https://www.franziska-wilhelm.de/

http://romanisrael.de/

https://weiterschreiben.jetzt/kuenstlerinnen/autorinnen/yamen-hussein/

Verwandlung

Das Künstlerkollektiv „Die Verdauung der Wiedergeburt“ bringt ein wenig Dada-Stimmung mit. Es nähert sich dem jeweiligen Ort, seinen Gegebenheiten und Bewohner*innen mit performativen Aktionen, bei denen Stoffe, Instrumente und Kleiderfundus zum Einsatz kommen. Menschen werden ermutigt, sich im geschützten Raum auszuprobieren. Loslassen, einlassen, zulassen und gemeinsam etwas Freischwebendes entstehen lassen. https://dieverdauung.com/

Tanz mit mir

Was macht glücklicher und verbindet Menschen mehr, als gemeinsam zu tanzen. Sich an den Händen zu halten, gemeinsam den Rhythmus und fröhlichen, bewegenden Klang aufzunehmen. Die sorbische Formation Serbska reja hat alte Volksmusik ausfindig und spielbar gemacht, ein kultureller Schatz, und leitet zum Tanz an. Die Musik ist für Menschen jedes Alters ansprechend und die Schritte auch für bisherige Tanzmuffel erlernbar. https://serbskareja.wordpress.com/

Ein Mensch, ein Theater

www.tdjw.de

Ihre Idee

An Ihrem Ort gibt es eine Theatergruppe, eine noch unentdeckte Band, heimliche Talente? Den DJ, der alles rockt? Die leckerste Kartoffelsuppe Sachsens? Einen großen Fan von Liedermacher*in XY? Dann gestalten wir das gemeinsam!

 

Mit freundlicher Unterstützung durch
Land in Sicht e.V.
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Simul+ Mitmachfonds