Menü
Kunst und Demokratie in Sachsen

Lauter Leise Salon

Mit der Veranstaltungsreihe Lauter Leise Salon knüpfen wir an die Tradition der Salonkultur an, deren Blütezeit im 17. und 18. Jahrhundert lag. Die musikalischen, literarischen, philosophischen oder politischen Salongesellschaften wurden damals in den Häusern wohlhabender Bürger oder Adliger abgehalten und prägten die geistige Gestalt ihrer Zeit mit. Gastgeberinnen waren überwiegend Frauen, in Leipzig Henriette von Crayen, die Sängerin Lidy Steche, die Pianistin Henriette Voigt. Die Schriftstellerin Christiana Mariana von Ziegler gründete einen der ersten literarisch-musikalischen Salons in Deutschland, der zur „Begegnungsstätte von Bürgern, Gelehrten und Künstlern“ wurde.

Eingebetet in eine künstlerisch-anregende Atmosphäre laden wir zu aktuellen Fragestellungen aus den Bereichen Bildung, (soziale) Medien, Wirtschaft, Politik, Religion und Kultur Vertreter*innen unterschiedlicher beruflicher Blickrichtungen ein. Im moderierten Gespräch besprechen wir gemeinsam mit dem Publikum Lösungsansätze.